Einbürgerungspraxis in Hamburg

Rechtliche Voraussetzungen der Einbürgerung
„Eine Infoveranstaltung für Menschen mit Fluchterfahrung“

Wann ?
Am Freitag, dem 26. November 2021
In der Zeit von 17:00 Uhr bis ca. 19:30 Uhr

WO ?
Online-Veranstaltung via Videokonferenzprogramm Zoom
Anmeldung bis zum 24.11.2021
per Mail: info@an-ge-kommen-in-deutschland.de

Fascebook-Event

Referent:innen:

  • Kira Hohmann, Referatsleiterin, Einbürgerungs- und Staatsangehörigkeitsabteilung/Amt für Migration, Innenbehörde/Freie und Hansestadt Hamburg
  • Tülin Akkoç, Projektleiterin Einbürgerungsprojekt „Ich bin Hamburger!“ (Türkische Gemeinde Hamburg e.V.)
  • M. Ghazi Albeik, Berater & Einbürgerungslotse für die arabischsprachige Community im Einbürgerungsprojekt „Ich bin Hamburger“ (Türkische Gemeinde Hamburg e.V.)

Themenfelder/ Ablauf: 

  • Begrüßung & technische Einführung, Angekommen in Deutschland e.V. 
  • Vorstellung des Einbürgerungsprojektes sowie Überblick zu Unterstützungsmöglichkeiten beim Einbürgerungsverfahren 
  • Rechtliche Voraussetzungen für die Einbürgerung
    • Wie lange muss ich in Deutschland leben, bevor ich mich einbürgern lassen kann? Werden meine Asylzeiten mitgerechnet? Werden meine Studienzeiten mitgerechnet? 
    • Welchen Aufenthaltstitel brauche ich für die Einbürgerung? 
    • Welche Sprachnachweise brauche ich? 
    • Muss ich einen Einbürgerungstest machen? 
    • Wie funktioniert das mit dem Identitätsnachweis? 
    • Relevante Infos zum aktuellen Antragsverfahren in Hamburg 
    • Wo und wie kann ich meinen Antrag abgeben? 
    • Wie lange dauert das Verfahren derzeit durchschnittlich? 
    • Wann sollte ich frühestens meinen Antrag stellen? 
    • Wie hoch sind die Bearbeitungsgebühren? 
    • Kann man sich vorher persönlich beraten lassen? 
  • Fragen der Teilnehmer*innen an die Referentinnen 
  • Gemeinsamer Austausch & Abschluss 

Die Veranstaltung findet auf Deutsch statt!

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.